Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen, bitte sehr!


Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen, bitte sehr!
Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen, bitte sehr!
 
Die beiden Verse stehen am Anfang des mit »Einheitsfrontlied« überschriebenen Gedichts von Bertolt Brecht (1898 bis 1956), das zu den so genannten »Svendborger Gedichten« aus dem Jahr 1939 gehört. - In scherzhafter Weise kann man mit dem Zitat zum Ausdruck bringen, dass man hungrig ist. Eine ernsthaftere Verwendung, bei der auch nur die erste der beiden Zeilen zitiert werden kann, weist mahnend auf die Grundbedürfnisse des Menschen hin, die ihm nicht verweigert werden dürfen.

Universal-Lexikon. 2012.